Wir wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien!


 

Haltet die Spannung! Schultern nicht ablegen! Und noch 3, 2, 1…“ – Schmerzen. Schmerzen und Wasser. Das waren unsere einzigen Gedanken, denn eigentlich hatten wir, die Klasse 10a, uns auf 1,5 Stunden Tanz und laute Musik gefreut. Am Mittwoch, den 12. Februar 2014, trudelten wir langsam gegen 8:15 Uhr in der Kleinen-Nestler-Schule am Arabellapark, einer staatlich anerkannten Berufsschule für Gymnastik, an der Tanz unterrichtet wird, ein, zogen uns erst um und warteten gespannt auf unsere Instruktoren, die uns einen Einblick in Hip-Hop und Kickbox Aerobic geben sollen (auch wenn keiner so recht wusste, was uns bei Kickbox Aerobic erwartete). Und als wir glaubten man hätte uns vergessen, kam eine junge Studentin in Schlabber-Baggy, Over Size-Shirt und grellen Sneakern. Da ahnten wir schon: Jetzt geht’s los mit Hip-Hop! Verteilt im typisch aussehenden Tanzsaal mit großer Spiegelwand, zeigte sie uns die ersten Moves der Choreographie. „Sieht ja ganz leicht aus“, dachten wir auch am Ende, als wir den Ablauf langsam beherrschten. Doch sobald Rihanna mit ´Only Girl in the World´ aus den Lautsprechern dröhnte, fing jeder in individuellem Tempo und mit neuen Improvisationen an zu tanzen. Für Außenstehende mag es ausgesehen haben wie eine Truppe tanzender Hampelmännchen, doch das wichtigste war, wir hatten Spaß! Ohne Verschnaufpause ging es weiter mit Kickbox Aerobic, denn die nächsten Powerfrauen konnten es nicht mehr abwarten, uns zu quälen. Nach einem kurzen Warm-Up, zeigten sie uns einige Kicks und Punches, die in die Choreographie mit eingebaut wurden. Da sich alle vier Grundschritte immer aufs Neue wiederholten, dauerte es nicht lange bis unsere Gesichter knallrot anliefern. Und auch wenn Einige schon am Ende ihrer Kräfte waren, es ging noch weiter: Jetzt hieß es Matten holen und Krafttraining starten! Wie wir uns nach diesen Pilates-Übungen fühlten, haben wir bereits am Anfang beschrieben.

Genau wie im letzten Jahr hat es uns sehr viel Spaß gemacht mit hochmotivierten Tanzlehrerinnen neue Tänze auszuprobieren und uns richtig auszupowern. Was wir von diesem Erlebnis mitnehmen? Tolle Erinnerungen und Muskelkater.

Sophia/Zainab