Immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen belegen eindrücklich, welchen bedeutenden Stellenwert das praktische Musizieren gerade in der heutigen Zeit für Konzentrationsfähigkeit, Leistungssteigerung, Integrationsfähigkeit, Teamfähigkeit u.s.w. also für die Förderung sowohl der fachlichen, als auch der sozialen Kompetenzen (rationale und emotionale Intelligenz) hat. Eingedenk dieser Tatsache sind wir Musiklehrer besonders daran interessiert, den Schülerinnen sowohl im täglichen Musikunterricht als auch mit einem ausgewogenen Wahlunterrichtsangebot solch ein spielerisches "Lernfeld auf allen Ebenen" zu ermöglichen.

PetersbergDer Musikunterricht ist - wie in den Lehrplänen festgelegt - in allen Jahrgangsstufen gekennzeichnet durch die Verbindung von praktischem Handeln (gemeinsames Singen und Musizieren) mit dem Erarbeiten, Üben, Vertiefen und Erweitern der Kenntnisse in Musiktheorie und Musikgeschichte. Bei der Beschäftigung mit unterschiedlichen Stil- und Kulturtraditionen sollen die Schülerinnen lernen, vorurteilsfrei und tolerant auf Neues und Unbekanntes zuzugehen.
Ziel ist es, nicht nur Musiktheoretisches den Schülerinnen nahe zu bringen, sondern zu versuchen, ihnen vor allem den reichen Schatz der musikalischen Literatur zu eröffnen. Uns ist wichtig, dass jede Schülerin mit den Namen Bach, Mozart, Beethoven u.s.w. nicht nur Daten, sondern vor allem auch eigene Hörerfahrungen verbinden kann.
Die Hörerfahrungen, die unsere Schülerinnen im Alltag bewusst oder unbewusst erleben (Unterhaltungsmusik, Filmmusik, Werbung...), werden in den Musikunterricht einbezogen und reflektiert.


GeigenunterrichtWenn möglich werden Unterrichtsinhalte durch Exkursionen zusätzlich veranschau-licht und vertieft, wie zum Beispiel mit Unterrichtsgängen in die Musikinstrumentensammlung des Deutschen Museums.
Auch Besuche von Opernaufführungen sind geplant.

Neben all diesem, arbeitet die Fachschaft Musik mit den Schülerinnen daran, das musikalische Leben an unserem Gymnasium in Schwung zu halten.
Dazu wird als Wahlunterricht Geigen- und Klavierunterricht angeboten.

Die Ergebnisse aus der Arbeit in diesen Gruppen lassen sich in den zum festen Bestandteil des Schullebens gewordenen Weihnachts- und Sommerkonzerten vernehmen.


Die Schülerinnen aus Geigen- und Klavierunterricht stellen sich zweimal im Jahr in kleinen öffentlichen Vorspielen vor und nehmen nach Möglichkeit an den Musikgruppen teil.

 

 

KlavierunterrichtFür eine intensive Vorbereitung der Konzertbeiträge finden einmal im Schuljahr die traditionellen Probentage in der Landesvolkshochschule Petersberg (in der Nähe von Dachau) statt. Dort können die einzelnen Gruppen mehrere Tage konzentriert an den Stücken, die im Konzert dann aufgeführt werden sollen, arbeiten.

Jeweils eine Klasse der 5. und 6. Jahrgangsstufe beschäftigt sich in einer Projektwoche ausschließlich mit musikalischen Themen. Der Schwerpunkt für die 5. Klasse liegt auf Exkursionen wie z. B. der Besuch der Geigenbauschule in Mittenwald, Führung durch das Nationaltheater oder Besuch der Instrumentenabteilung im Deutschen Museum.
Für die 7. Klasse steht die praktische Arbeit an komplexen Einstudierungen im Klassenverband (wie z. B. die Erarbeitung eines „Hörspiels“ für einen Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks) im Vordergrund.

Immer wieder werden auch für nicht rein musikalische Schulveranstaltungen geeignete Stücke als Rahmenprogramm von Klassen, Gruppen oder einzelnen Schülerinnen einstudiert, so z. B. für den Informationsabend am 25. Februar 2014.

Ein ganz besonderes Ereignis ist das alle zwei Jahre stattfindende Konzert der Münchner Gymnasien unter dem Motto „Musizieren macht Spaß“, bei dem unsere Schule von Anfang an mit Orchester oder Chor mit großer Regelmäßigkeit mitwirkt.

Jedes Jahr trägt das Fach Musik auch zur Gestaltung des „Tags der offenen Tür“ bei. Dabei werden den Eltern entweder Ergebnisse der Projektwochen der 5. bzw. 7. Jahrgangsstufen oder aber Beiträge des Unterstufenchores vorgeführt.