Sinn und Zweck der Mentorinnentätigkeit

Warum ist das Engagement der Mentorinnen sinnvoll?

 

Homepage Profil MentorinnenbildDas gute Miteinander an unserer Schule hat verschiedene Ursachen und erfordert jedes Jahr neuen Einsatz. Eine sehr wirksame und seit vielen Jahren erprobte Maßnahme zur Integration der neuen Schülerinnen an unserer Schule ist das Engagement der Mentorinnen. Schülerinnen aus der 9. und 10. Jahrgangsstufe begleiten Schülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe in ihren ersten zwei Jahren am BBG. Gemeinsame Aktivitäten helfen den jüngeren Schülerinnen, sich schnell in ihrer neuen Schule zurechtzufinden und in ihren neuen Klassen Freundschaften zu knüpfen. Die Mentorinnen sind zudem „große“ Ansprechpartnerinnen, wenn der Schuh mal drücken sollte.

 

Mentorinnen-Schulung

Wie werden die Mentorinnen vorbereitet?

 

Homepage Profil MaxhofenIn einem zweitägigen Seminar erhalten die Mentorinnen wichtige Informationen und Anregungen, um das Schuljahr mit den jüngeren Schülerinnen - ihren Mentees - kreativ, verantwortungsbewusst und mit viel Spaß zu gestalten. Sie lernen dabei, mit einer größeren Gruppe von Kindern sicherer umzugehen, sich untereinander effizient und verlässlich zu organisieren sowie gruppendynamische Prozesse im Vorfeld zu bedenken und zu lenken, so dass viele positive Erlebnisse ermöglicht werden.

 

 

Die Tätigkeit einer Mentorin im Jahresverlauf…

Was macht eine Mentorin normalerweise?

 

Homepage Profil WeihnachtsbastelnWährend des Schuljahres laden die Mentorinnen zu einem ersten Kennlern- und Spielenachmittag ein. So begegnen sich die neuen Schülerinnen außerhalb des Unterrichts, erkunden ihre Schule und lernen ihre Mentorinnen kennen. Im November basteln Mentorinnen und Mentees jedes Jahr gemeinsam wunderschöne Dekorationen und Geschenke für den Weihnachtsbasar, die dann verkauft werden. Der erzielte Gewinn geht an einen guten Zweck – ein schöner Beitrag zu Weihnachten. Kurz vor den Weihnachtsferien feiern wir gemeinsam Weihnachten. In der Faschingszeit lassen sich die Mentorinnen meist etwas Besonderes einfallen. So sind die bunten Unterstufen-Partys der vergangenen Jahre bei vielen Schülerinnen in guter Erinnerung. Darüber hinaus betreuen die Mentorinnen während des Informationsabends für Eltern und Schülerinnen der vierten Klassen die Grundschülerinnen und stellen so einen ersten Kontakt zu zukünftigen Mitschülerinnen her.

 

 

.. und darüber hinaus

Gibt es noch weitere Aktivitäten?

 

Homepage Profil perfekte MentorinNeben diesen Ecksteinen des Mentorinnen-Schuljahres finden weitere Treffen zwischen Mentorinnen und Mentees statt, bei denen kleine und große Themen bedarfsorientiert besprochen, gemeinsame Ausflüge z.B. zum Schlittschuhlaufen geplant oder andere Aktionen umgesetzt werden können.

 

Startschuss für neue Mentorinnen

Wie werde ich Mentorin?

 

Die Suche nach neuen Mentorinnen für das kommende Schuljahr und ein erstes Treffen finden üblicherweise im Frühsommer statt. Viele der 9. und 10. Klässlerinnen erinnern sich gerne an ihre eigenen Mentorinnen, als sie selbst noch neu am BBG waren, und bewerben sich deshalb für dieses Ehrenamt. Sie führen also nun als ältere Schülerin eine Tradition weiter, die einen starken Zusammenhalt am BBG fördert.

 

Der Ertrag für eine Mentorin

Was bringt mir mein Einsatz als Mentorin?

 

Homepage Profil FaschingsfeierDas Engagement als Mentorin ist freiwillig und wird im Zeugnis bestätigt. Das kann z.B. bei der Bewerbung um ein Stipendium von Nutzen sein.

Die Tätigkeit ermöglicht Jugendlichen Erfahrungen außerhalb des Unterrichtsalltags im Umfeld der Schule zu sammeln und ihre Mitschülerinnen in einem anderen Zusammenhang kennenzulernen. Sie gestalten ihre Schule mit und übernehmen Verantwortung für sich und andere – und lernen nebenbei viel über sich selbst.

 

Weihnachtsfeier Ausschnitt

 

verantwortlich für den Text

Betreuerin der Mentorinnen – Susanne Stief-Saathoff